Unsere Geschichte

Jean, Paul

& Ulrich

Denkmäler Schwellköppe und der Papst

Nach seiner Heimkehr aus dem Ersten Weltkrieg gründete der gelernte Stuckateur und Bildhauermeister Jean Sauer (1891-1964) 1918 sein Unternehmen in einer angemieteten Werkstatt in der Mainzer Heringsbrunnengasse. 

Ein Leben für und mit dem Handwerk

Ein Jahr später, 1946, bekam Jean Sauer von seinem aus dem Krieg zurückgekehrten Sohn Paul (1919-2014) Unterstützung. Dieser begann, obwohl er andere berufliche Pläne hatte, im August seine Lehrzeit im väterlichen Betrieb. 

Das Handwerk und der Fortschritt

Vom Fortschrittsglauben seiner Generation angetrieben verwendete Sauer viel Zeit und Energie auf die Frage, wie man Stein konservieren kann, um dessen Schönheit dauerhaft zu erhalten. 

Die neue Zeit

Die Rahmenbedingungen für das Steinmetzhandwerk hatten sich verändert. Es ist der technische Fortschritt, der zu diesem Zeitpunkt in der Werkstatt Einzug hielt.

Die Denkmalpflege, besondere Aufträge, besondere Kunden

Der Betrieb hat sich nicht nur in der Verarbeitung von Steinen einen Namen gemacht, sondern ist auch ein wichtiger Ansprechpartner im Steintransport für das Archäologische Institut in Mainz.

Kontakt

Nehmen Sie Kontakt mit uns auf und erzählen Sie uns von Ihren Plänen